Gutes Benehmen in der digitalen Kommunikation ist ein oft angesprochenes Thema. Nur steht die Frage, ob man es immer so 1 : 1 aus dem Leben hinein tragen sollte, erst recht in die sozialen Netzwerke.

Das Problem? Im realen Leben hat man größtenteils mit einem bestimmeten Kreis zu tun oder man kann sich auf eine explizite Zielgruppe einstellen. Online hingegen trifft man nun mal auf ein sehr breites Publikum, alle mit einem anderen sozialen Hintergrund und doch durch ein System verbunden – vom jüngsten Schüler bis zum ältesten Geschäftsmann.

Seit geraumer Zeit kann man auf den FACEBOOK-Seiten größerer deutscher Unternehmen einen extra “Tab” mit sehr allgemeinen Regeln vorfinden. Hier ist die Rede von “Aufrufe zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung bitten wir zu unterlassen”, “Ehrlichkeit währt am längsten” und “respektvoller Umgang”.

PICK UP! http://www.facebook.com/Bahlsen.PiCKUP?sk=app_197662006920205

LABELLO http://www.facebook.com/LabelloDeutschland?sk=app_182824211762680

BURGER KING http://www.facebook.com/BurgerKing.Deutschland?sk=app_200910483258914

MC DONALDS http://www.facebook.com/mcd?sk=app_175226412523709

Sicherlich sind diese Hinweise nicht verkehrt, aber eben nicht komplett tragbar in einem großen freien Medium wie FACEBOOK. Schließlich hat man sich dort mit einem gewissen Gemeinsinn zusammengefunden, um miteinander zu argieren. Und dort gibt es, wie im realen Leben auch, immer mal Auseinandersetzungen und Meinungsverschiedenheiten.

Als Unternehmen muss man sich eben auf so etwas einstellen, wenn man daran teilnehmen möchte. Deshalb ist es zu empfehlen einen entsprechenden Redakteure zu haben, der diese Community managte und bei extremen Ausschreitungen einschreitet. Dieser sollte auf Beiträge eingehen und sie proffesionell beantworten können. Nur im extremen Fall, meint rasssistische, pornografische etc. Beiträge, sollte Dieser die Möglichkeit der Löschung vornehmen. Denn eine unbedachte Entfernung von Kommentaren schadet dem Image eines Unternehmens mehr am Ende mehr als es ihm nützt.