Etikette ist verstaubt? Keineswegs: Der Punkt Retweet Etiquette wird in dieser Infografik von Quicksprout zum Thema „The Art of Getting Retweets“ großgeschrieben und kommt entsprechend an erster Stelle. Ohne gutes Benehmen keine guten Beziehungen, das galt zu Knigges Zeiten wie heute.

Die aufgeführten Prinzipien sind dabei ganz klassisch: So soll zum Beispiel das Original möglichst nicht verändert und die Quelle eines Tweets genannt werden. Wer sich an solche Regeln hält und dies auch anderen Twitter Nutzern erleichtert, kann auf mehr Retweets hoffen.

Das Augenmerk auf Höflichkeit setzt sich auch im Rest der Infografik fort: Die 5 tricks to get more retweets halten den Nutzer ebenfalls an, sich an gewisse Regeln einer normalen Konversation zu halten. Dazu gehört, nicht nur über sich selbst zu reden, möglichst interessante Gesprächsthemen zu bieten und (höflich!) um ein „please retweet“ zu bitten, wobei die ausgeschriebene Variante noch höhere Erfolgschancen verspricht als das verkürzte „please RT“.

Dass solche Grundsätze auch im Marketing hilfreich sind – Retweets sind schließlich die Grundlage der fast immer angestrebten Viralität -, zeigt ganz deutlich, dass auch im Internet eines nicht vergessen werden darf: Jeder Tweet, jedes Like, jeder Kommentar und auch jede Antwort einer Marke kommen letztendlich von einem Menschen.

The Art of Getting Retweets

Infografik von Quicksprout via visual.ly

Natürlich ist Etikette nur ein Faktor von mehreren, doch die Infografik macht deutlich, dass Soziale Netzwerke immer einige spezielle Regeln entwickeln, nach denen sich Nutzer besser richten, wenn sie im Netzwerk noch viel vorhaben. Eine weitere Regel auf Twitter ist beispielsweise die Begrenzung der Hashtags – oft liest man von maximal drei, Twitter selber empfiehlt sogar nur zwei, um die Leserlichkeit der Tweets zu erhalten. Auch wenn man retweeten kann, ohne sich an irgendwelche Regeln zu halten, und einfach “RT!” in seine eigenen Tweets schreiben und auf das Beste hoffen kann, so macht man sich mit einer Missachtung aller (geschriebenen und ungeschriebenen) Grundsätze eines Netzwerks nur wenige Freunde.