Adolph Freiherr von Knigge

Nein, von Social Media hat Adolph Freiherr von Knigge in seinem ganzen Leben nichts gehört, er hat sein bekanntes Werk “Über den Umgang mit Menschen” auch nicht über die Kommunikation zwischen Fan und Marke auf Facebook geschrieben. Und doch – im Zeitalter von Content Marketing und dialogorientierten Fanpages lohnt es, einen Blick auf einige Zitate von ihm zu werfen! Gerade die Anforderung, dass Marken so menschlich wie möglich auftreten sollten, rückt Weisheiten wie die Knigges wieder in den Vordergrund. In den nächsten Wochen wird diese Serie also beleuchten, was ein fiktiver Knigge des 21. Jahrhunderts einem Social Media Marketer raten könnte. Heute fangen wir gleich mit dem ersten Zitat an:

Adolph Freiherr von Knigge

Adolph Freiherr von Knigge

 

“Man soll nie vergessen, dass die Gesellschaft lieber unterhalten als unterrichtet sein will”.

Das klingt natürlich auf den ersten Blick so, als müsste Knigge heutzutage ein großer Befürworter von Cat Content sein. Doch bezogen auf Content Marketing rät es einfach, vor lauter Mehrwert nicht zu vergessen, dass die Präsentation neben dem Inhalt noch immer zählt. Um den Nutzer so anzusprechen, dass er sich mit dem Content überhaupt auseinandersetzt, darf nie vergessen werden, dass die meisten Menschen Unterhaltung sehr aufgeschlossen gegenüberstehen. So sollte keine Firma Bedienungsanleitungen für ihre Produkte in 50 Facebook-Posts darlegen, in einigen witzigen Illustrationen sieht die Sache dagegen schon ganz anders aus: derselbe Inhalt, einmal effektiv vermittelt, einmal in sozialen Abgründen verpufft. Gerade in sozialen Medien ist Unterhaltung das A und O und auch der informativste Text muss durch ansprechende Bilder oder Grafiken unterstützt werden – einfach, weil der Fan keine ellenlangen Textposts erwartet. Wer seine Markenbotschaft anpasst und attraktiv gestaltet, wird mehr Erfolg haben.

photo credit: Stifts- och landsbiblioteket i Skara via photopin cc

Quelle des Zitats: https://www.aphorismen.de/zitat/21427

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Diese Woche geht es weiter mit unserer Serie zu Knigges Tipps für Social Media Marketer – den ersten Teil findet ihr hier: […]

Kommentare sind deaktiviert.