Nein? Ganz sicher? Nicht mal ein kleines bisschen? Nun, vielen Leuten geht es anscheinend anders, und gerade für solche, die Social Media hervorragend beruflich nutzen können, ist das ausgesprochen schade. Die Huffington Post hat deswegen eine Infografik (via mediabistro.com) herausgegeben, die sich mit genau diesem Thema beschäftigt: Kleine Schritte und Zielorientierung helfen am meisten, lernen wir dabei.

Infografik zur Überwindung der Angst vor Social Media - von der Huffington Post via mediabistro.com

Infografik zur Überwindung der Angst vor Social Media – die vollständige Infografik gibt es hier: Huffington Post via mediabistro.com

Die wichtigsten Tipps umfassen dabei:

  • Sich auf wenige Netzwerke beschränken
  • Nur eine Viertelstunde pro Tag mit Social Media verbringen
  • Kostenlose Online-Tools verwenden
  • Man sollte sich nicht verstellen
  • Keine Angst vor negativen Kommentaren  haben, sondern sie als Kundenservice-Möglichkeit betrachten
  • Eigene Expertise und andere relevante Inhalte verbreiten
  • Sich auf Konversationen nicht nur einlassen, sondern sie auch starten (z. B. durch Fragen)
  •  

    Auch möglichen Fehlern wird ein Abschnitt gewidmet – wenn man weiß, wie man sie vermeidet, scheinen sie schließlich gleich schon viel kontrollierbarer. Besonders die folgenden Sachen soll man dabei vermeiden:

  • Zu werbliche Auftritte sollten auf Social Media vermieden werden
  • Fehlende Zielorientierung (sowohl beim Content als auch bei der Wahl der Netzwerke) kann die Arbeit erschweren
  • Man sollte sich nicht wiederholen
  • Es ist besser, Fehler zuzugeben, als sie zu verstecken, wenn doch einmal einer passiert sein sollte
  •  

    Mit solchen Ratschlägen kann sich eigentlich jeder Anfänger, der gerne erste Schritte auf Social Media unternehmen möchte, aber sich dann doch noch nicht ganz traut, eine erste Strategie entwickeln, ohne sich gleich zu übernehmen! Für weiter Fortgeschrittene eignen sich dann unsere Posts zum Thema “Facebook optimal für das eigene Marketing nutzen” – hier ist auch Teil 2.