Wir rufen das Wetter in unserer Stadt ab, schauen noch einmal schnell bei Google Maps nach, wie wir am schnellsten von A nach B kommen oder lassen uns verraten, welcher Italiener in unserer Nähe die beste Pizza macht. Der Ort, an dem wir leben, und seine verschiedenen Möglichkeiten haben besondere Relevanz für uns. Aber nicht nur für die Ortsbewohner, sondern auch für die Advertiser, die lokal punkten wollen!

Lokale Aufmerksamkeit erregen

Geotargeting meint die Schaltung von standortbasierter Werbung, die durch die geografische Zuordnung eines Webseitenbesuchers ermöglicht wird. Die örtliche Lokalisierung von IP-Adressen kann für klassische Print-Werbung nützlich sein, aber besonders mit der mobilen Internetnutzung erschließen sich neue Anwendungsfelder. Fest steht: Lokaler Bezug erregt die Aufmerksam der regional ansässigen Zielgruppe besonders!

geotargeting

IP-Adressen und GPS-Funktionen erlauben die geografische Zuordnung von potenziellen Kunden.

Mithilfe des Geotargeting lässt sich  die geografische Lage von Usern ermitteln und für die Strategien des Online-Marketings nutzen. Spezielle Software-Tools analysieren beim Öffnen einer Website den Einwahlpunkt der Onliner. Die meisten IP-Adressen lassen sich auf einen geografischen Standpunkt zurückführen. Dienste wie beispielsweise utrace bieten die Abfrage von Standortinformationen an. Dies macht die Erstellung geografischer Nutzungsprofile möglich und Marketingmaßnahmen können auf die Bedürfnisse der regionalen User angepasst werden. Als klassisches Beispiel dient die regionale Schaltung von Werbeanzeigen. Mit Geotargeting können Kampagnen optimal platziert werden und an die Zielgruppe angepasst werden. Streuverluste werden durch die bewusst intendierte Lokalisierung minimiert und Werbeflächen können effizienter ausgelastet werden.

GPS-Smartphones als wesentlicher Fortschritt

Smartphones mit GPS-Empfängern ermöglichen eine genaue Ermittlung von der Position ihrer User, die das Mobile Internet nutzen. Dank GPS kann potenziellen Kunden Werbung von Stores zugespielt werden, in deren Nähe sie sich gerade befinden. Location-based-Services sind besonders sinnvoll, wenn die Nutzung über mobile Endgeräte stattfindet. Zielgruppendefinition erhält so eine neue räumliche Dimension.

Geotargeting im Online-Advertising richtig nutzen

Die lokale Anpassung von Werbeeinblendungen bildet aktuell eines der wichtigsten Felder des Geotargetings. Denn lokal angepasste Ads führen zu einer maximierten Klick- und Konversionsrate. Ein weiterer Anwendungsbereich, der vom Geotargeting profitiert, ist beispielsweise das E-Mail-Marketing: Geografische Kriterien verbessern die lokale Aussteuerung und führen zu höheren Öffnungsraten der E-Mails. Auch die Content-Localization kann hierdurch verbessert werden. Geografisches Datenmaterial hilft bei der inhaltlichen und sprachlichen Anpassung des Webcontents. Ein zusätzlicher Bereich der Nutzung ist das Geotagging für die Suchmaschinenoptimierung: Da Suchmaschinen die Suchergebnisse auch nach lokalen Kriterien ordnen, helfen Geo-Tags innerhalb der eigenen Website schneller gefunden zu werden.

Je näher, desto besser?

Doch steigt die Effektivität von Advertising mit immer geringerer Entfernung zum Store tatsächlich? Die Wirksamkeit von Geotargeting ist von Branche zu Branche verschieden. Für die Werbung von Dingen des alltäglichen Lebens ist es beispielweise nicht empfehlenswert, da diese in der Regel schon in unmittelbarer Nähe zum Wohnort eingekauft werden. Bei Luxusgüter, wie beispielsweise Automobilen, deren Kaufprozess einen deutlich längeren Zeitraum in Anspruch nimmt, bietet sich Geotargeting an. Da der höhere Informationsbedarf bei der Anschaffung von Luxusgütern viel eher den Besuch der Herstellerseite rechtfertigt.

geotargeting2

Eingelocht: Effizienteres Marketing ist dank Zielgruppenlokalisierung möglich!


 

Beispiele aus dem Netz

  • Ad Targeting: Viele Online-Advertiser bieten ihren Kunden mithilfe von Geotargeting regional differenzierte Werbung, je nach Aufenthaltsort der Onliner.
  • Google und andere Suchmaschinen personalisieren ihre Ergebnisse, indem sie die User auf die Seiten führen, die in de Sprache der User sind.
  • Unternehmen mit mehreren Filialen können ihrem Websitebesuchern mit Hilfe des Geotargetings eine passende Filiale zuweisen.
  • Youtube bietet einige Videos in bestimmten Ländern aufgrund von Lizenzfragen nicht an.

Mehr zum Geotargeting gibt es in diesem Fachartikel von Ralf Walther.