Ist Reels innerhalb der Instagram-App ein zweites TikTok? Schauen wir uns Reels mal genauer an:

 

Was ist Instagram Reels?

Instagram Reels ist eine Zusatzfunktion von Instagram, über die 15-sekündige Videos erstellt, bearbeitet und gepostet werden können. 
Die Videos können aus verschiedenen Videosequenzen und Fotos zusammengestellt und mit passender Musik unterlegt werden. Reels können aber auch direkt zu einer ausgewählten Tonspur aufgenommen und mit Effekten und Filtern versehen werden. 
Instagram Reels sind im Newsfeed sichtbar und können, wenn sie von öffentlichen Profilen gepostet werden, im Explore-Bereich gesucht und gefunden werden.

 

Wie funktioniert Instagram Reels?

Reels können, ähnlich wie Stories, über die Instagram-Kamera erstellt werden. Hierzu öffnet man diese und klickt auf den Reels-Button unten links vom Bildschirm.  
Auf der linken Seite des Bildschirms befinden sich die unterschiedlichen Tools, über die Reels bearbeitet und individualisiert werden können. 
So können hier die entsprechenden Audio und/oder AR-Effekte ausgesucht und die Geschwindigkeit der Videos eingestellt werden. Auch ein Timer kann gesetzt werden, um freihändig filmen zu können.

Ist das Reel erstellt, wird man in die Teilen-Ansicht geleitet. Hier kann das Profilbild angepasst, das Reel gespeichert sowie eine Bildunterschrift und Hashtags hinzugefügt werden. Auch andere Profile können hier verlinkt werden. 
Nach dem Posten eines Reels wird dieses im Profil unter dem Reels-Reiter gespeichert und kann von anderen Usern im Profil angesehen werden.

Private Profile können nur in den News Feed ihrer Abonnenten posten, während öffentliche Profile ihre Reels zudem im Explore-Bereich teilen können, wo sie von anderen Usern gesehen und über Hashtags, Effekte und das Audio gefunden werden können. Originaltöne öffentlicher Videos können von anderen Usern in ihren Reels wieder verwendet werden.

Reels können, ähnlich wie Stories, auch nur in der eigenen Story, mit engen Freunden oder via Direktnachrichten geteilt werden. In diesem Fall erscheinen sie nicht im News-Feed oder Explore-Bereich und verschwinden nach 24 Stunden wieder.

 

Best Practises in Deutschland

Reels wird immer mehr von Content Creator und Unternehmen genutzt, da die Reichweite hier teilweise höher sein kann als auf TikTok. Instagram unterstützt Creator und Unternehmen, die das neue Tool nutzen und schenkt diesen kostenlose Reichweite. OMR hat die erfolgreichsten Beispiele von deutschen Unternehmen herausgesucht, von denen auch wir euch welche vorstellen möchten: 

Westwing ist wohl eines der erfolgreichsten deutschen Unternehmen auf Reels. Sie haben bereits über 50 Reels veröffentlicht, in denen sie viel mit den unterschiedlichen Funktionen von Reels spielen, aber auch Trends aus TikTok übernehmen. So zum Beispiel zusammengeschnittene Videos, in denen Artikel aus dem Bildschirm ins Wohnzimmer gezogen werden oder die Bettwäsche beim Ausschütteln das Muster ändert. Das erfolgreichste Reel ist ein Video, welches zeigt, wie man einen Blumenstrauß schöner in der Vase platzieren kann. So konnten sie bereits insgesamt über 20 Millionen Views verzeichnen. Auf TikTok hingegen ist das Unternehmen (noch) nicht so erfolgreich: Die Aufrufzahlen sind hier, trotz deutlich höheren Contents, durchschnittlich im mittleren vierstelligen Bereich, bis auf einige virale Ausnahme.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von WESTWING Deutschland (@westwingde) am

Auch Zalando wird mit mehr Reichweite auf Reels belohnt: Sie haben derzeit
noch nicht viele Reels veröffentlicht (14 Stück) und konnten dennoch bereits
die 4 Millionen Views knacken. Die Reels erreichen hier durchschnittlich gute
sechsstellige Zahlen, während die Reichweite auf TikTok eher noch im fünf-
stelligen Bereich bleibt. 
Die Marke setzt auf Tutorials in ihren Reels und
scheint damit erfolgreich zu sein. 

 

Eatsmarter zeigt, dass für Reels nicht zwingend eigener Content erstellt werden muss. Sie recyclen ihre TikTok-Videos auf Reels und werden mit Reichweite belohnt. Ihre Videos geben Tipps und Tricks rund um das Thema gesunde Ernährung und Lebensmittel. Mit denselben Videos erreichen sie auf Reels teilweise 31 mal so viele Personen, wie auf TikTok. 



Was können wir also von diesen und anderen erfolgreichen Profilen lernen? 


Halte dich an TikTok-Trends!

Nutze die Musik und Filter, die auf TikTok beliebt sind und erstelle Videos mit den Challenges und Trends, die auf TikTok kursieren. Orientiere dich am TikTok-Design und schneide deine Videos, so wie es auf TikTok gerade trend ist. Je kreativer die Videos sind, desto höher sind die Reichweiten.

 

Native Marketing verwenden!

Da kommen wir dann auch zum nächsten Tipp: Verwende so wenig Branding wie möglich. Die Videos auf Reels sollen unterhalten, nicht vermarkten. Wenn den Usern der Inhalt der Reels gefällt, werden sie Abonnenten und sehen automatisch auch deinen normalen Instagram-Content, über welchen du deine Brand vermarkten kannst.

Nichtsdestotrotz sollten die Reels immer authentisch sein.