Werbung auf TikTok – Wie du Werbeanzeigen jetzt für deine Marke nutzen kannst

 

TikTok ist die Trend-App der jungen Generation! Weltweit hat die chinesische App 800 Millionen monatliche Nutzer. Nach dem Merge mit der App musical.ly in 2018 hat TikTok sich sehr verändert und auch weiterentwickelt. Waren es früher vor allem Lipsync- und Tanzvideos, die auf der App weit verbreitet waren, sehen die Nutzer jetzt auch vermehrt Comedy und Lifestyle Clips. Auch auf der Business-Seite hat TikTok einen riesigen Sprung gemacht, denn mittlerweile gibt es auch einige vielfältige und kreative Möglichkeiten für Marketer, die junge Zielgruppe von TikTok zu erreichen. Denn momentan sind viele der Nutzer zwischen 16 und 24 Jahren alt und gehören somit der Generation Z oder den Millennials an.

Wir werden in diesem Beitrag auf verschiedene Möglichkeiten eingehen, die TikTok selbst bietet, um in der App zu werben.
Viele Arten der Werbung auf TikTok zielen sehr stark darauf ab, dass sie wie User-generated content aussehen. Deshalb sollten Werbetreibende hier auch kreativ werden und vor allem mit den Nutzern interagieren, um die Zielgruppe von TikTok für sich zu gewinnen.

TopView

Die erste Möglichkeit, die TikTok Marketern bietet um Werbeanzeigen zu schalten ist TopView. Diese Werbeanzeige erfährt in den ersten Sekunden 100% Aufmerksamkeit von den Nutzern, weil sie genau dann ausgespielt wird, wenn die App geöffnet wird. Sie wird auf dem vollen Screen mit Ton ausgespielt und darf bis zu 60 Sekunden lang sein. Oben rechts wird ein kleiner Button angezeigt, mit dem die Werbung übersprungen werden kann. Nach ein paar Sekunden integriert sich die Werbeanzeige in die Für Dich-Seite, die Startseite von TikTok, und die User können mit der Werbung interagieren, sie also liken, kommentieren oder teilen. Natürlich können sie die Werbung ab dem Zeitpunkt auch wegscrollen und sich ihre reguläre Für Dich-Seite ansehen.

Brand Takeover

Das sogenannte “Brand Takeover” von TikTok ermöglicht es nicht nur Videos zu integrieren, sondern auch statische Bilder. Diese Anzeigen sind sehr kurz: Bilder werden 3 Sekunden lang angezeigt, Videos 3 bis maximal 5 Sekunden. Dadurch, dass die Bilder im Vollbildmodus angezeigt werden, liegt die Aufmerksamkeit der User komplett auf der Werbung. Es kann auch ein Link eingebettet werden, bei dem die User durch ein wischen nach links direkt auf eine Landingpage weitergeleitet werden können.

In-Feed Ads

Eine Art der Werbung, die direkt in den Feed der User integriert wird, sind die “In-Feed Ads”. Sie erscheinen auf der Für Dich-Seite genau an der Stelle, an der sonst ein TikTok-Video eines Creators angezeigt worden wäre. Nutzer können mit dem Video genauso interagieren wie mit einem normalen Clip. Das heißt, dass sie der Marke folgen, den Clip liken, teilen und kommentieren können. Allerdings können User auch eigene Videos mit dem Sound der Werbung kreieren und diese Videos auf ihren eigenen Profilen teilen. Die Länge des Clips orientiert sich daher auch an regulären TikTok-Videos – maximal 60 Sekunden sind möglich.

Branded Hashtag-Challenges

Das nächste Werbeformat, das TikTok anbietet, ist etwas ausgefallener und zielt vor allem auf das Engagement von TikTok-Usern ab.
Mit den sogenannten “Branded Hashtag-Challenges” können Marken eine TikTok Challenge starten, an der User dann teilnehmen und eigenen Content zu der Challenge kreieren und hochladen können. TikTok selbst gibt als durchschnittliche Interaktionsrate dieses Werbeformates 8,5% an, was geteilte Inhalte, Kommentare und Likes einbezieht. User werden durch die Hashtag-Challenge-Seite auf die verschiedenen Hashtag Challenges aufmerksam, die gerade aktuell sind. Unter deiner eigenen Hashtag-Challenge-Seite werden auch die von Usern konzipierten Videos zu deiner Challenge zusammenfassend gezeigt. So können Marke und User alle Videos auf einen Blick sehen.
Marketer können von TikTok verschiedene Pakete kaufen mit drei- bis sechstägiger unterstützender Medienplatzierung. TikTok hilft den Werbetreibenden auch dabei, die Challenge aufzusetzen und einzurichten.

 

Branded Effects

Ein weiterer kreativer Werbeansatz, den TikTok Werbetreibenden anbietet, sind “Branded Effects”. Hier können Werbetreibende eigene Filter, Sticker oder auch andere Spezialeffekte entwerfen, die sie den TikTok Usern zur Verfügung stellen können. Hiermit können die User dann interagieren und ihren eigenen Content damit erstellen, was dann die Reichweite der werbetreibenden Marke erhöht.

TikTok Creator Marketplace

Neben all den Möglichkeiten, in der App zu werben, hat TikTok selbst einen Creator Marketplace aufgebaut, auf dem Werbetreibende die Chance bekommen, genau die richtigen Creator für ihre Zwecke mit Hilfe von dort einstellbaren Daten zu finden. Hier können mit dem Briefing einer Kampagne Creator kontaktiert werden, die genau zur Marke und deren Message passen.

Natürlich ist es auch wichtig, während und nach einer Kampagne die Performance zu messen, die die Anzeigen erbracht haben. Hierfür gibt es den TikTok Ads Manager, der es ermöglicht, Werbungen zu schalten und deren Leistung zu messen.

Mit neuen kreativen Werbeformaten mischt TikTok den Markt der Social Media Werbeanzeigen auf. Durch die momentan noch sehr junge Zielgruppe ist das allerdings nicht für jede Marke der richtige Ansatz. Trotzdem ist es wichtig, die App nicht zu unterschätzen und aktuelle Trends auf TikTok zu verfolgen um immer wieder neu einschätzen zu können, ob es der richtige Schritt ist, eine Marke auf TikTok zu promoten.

 

 

 

 

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an! Unter allen neuen Abonnenten verlosen wir diesen Monat eine exklusive Werbeboten Account Review.
Der Gewinner wird am 12. Oktober 2020 um 11:59 Uhr gezogen und per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Du wünscht Dir für Dein Unternehmen auch eine Werbeboten Account Review? Möchtest herausfinden, wie Du Dein Set-up optimieren kannst oder “Was sonst so möglich ist?”

Dann melde Dich einfach und wir machen Dir ein unverbindliches Angebot.